Montag, 11. Januar 2010

Nachtrag zu Samstag

Als wir am Samstag so beim Eis geniessen saßen, erzählte Meikes Sandwichkind mir, das er keine kaputten Kekse mag, sondern nur heilige... Genauso verhält sich´s auch mit Geschirr und ähnlichem, muss alles heilig sein ;-)))
Ich hab mich halbwegs weggeschmissen.
Schade nur, das ich es hier nicht so rüber bringen kann, wie es aus Mäxchens Mund kam.... Und das Gesicht dabei...Herrrrlich
Als ich eben bei Meike auf´m schnellen Kaffee vorbei hetzte , fiel es mir gerade wieder ein.


Aufwiederlesen Bremate

Kommentare:

Ina hat gesagt…

hihi das mit den *heiligen* kenn ich auch. Das beste bei uns war mal: meine tochter war so ca 5, wir waren bei Oma (damals 65) und als wir wegfuhren sagte sie zu mir im Auto- Omas Hände sind aber schon ganz schön schimmelig. (Sie meinte natürlich faltig.
Schöne Grüße aus Bad Zwischenahn
Ina

Mudder Seemann hat gesagt…

Damit Du siehst, dass diese heiligen Geschichten schon länger bei uns gebräuchlich sind der Link zum ersten Vorkommen: http://www.mudder-seemann.de/?p=1961

*g*

niewiederbarfuss hat gesagt…

@Ina
Der Spruch ist auch nicht schlecht. Musste mich gerade arg zusammen nehmen,weil ich oftmals sehr ! laut lauche..... ;-))

ganz lieb grüßt Bremate